Erstes, veranstaltungsreiches Karneval-Wochenende ist geschafft

Das erste Wochenende mit gleich zwei Karneval-Veranstaltungen und einem Auswärtsbesuch haben wir geschafft. Obwohl es vielleicht etwas stressig war, hatten wir viel Spaß.
Freitag ging es für das frisch gekrönte 63. Prinzenpaar und einen Teil des Elferrates nach Cottbus zur Aufzeichnung der Fernsehgala „Heut‘ steppt der Adler“.
Die Gala fand mittlerweile schon zum 22. Mal in der Stadthalle Cottbus statt. Viele Vereine und Prinzenpaare, u.a. aus Brandenburg, Sachsen und Berlin waren da, um sich das Programm anzuschauen. Einige von ihnen gestalteten auch das Programm mit.
Es wurde wieder allerhand geboten. Von Funkenmariechen über Gardetänze und Showtänze, bis hin zu Büttenreden war alles dabei. Die Stimmung war super, eben eine richtige Party wie es sich eben zum Karneval gehört.

Und wer nicht dabei sein konnte, kann sich die Veranstaltung am 11.02.2018 um 20:15 Uhr auf rbb anschauen. Wir sind auch schon sehr gespannt ob wir uns dort sehen. ?

Elferrat Bad Muskau EBM Heut' steppt der Adler 2018 Verein

Am Samstag ging es dann im Lindenhof weiter. Viel Spaß und tolle Stimmung gab es auch beim Fasching für Menschen mit Behinderung. Das veranstaltungsreiche Karnevalwochenende ließen wir beim Lindenstad’l mit Blasmusik ausklingen.

Elferrat Bad Muskau EBM Lindenstad'l 2018 Funkengarde Prinzenpaar Ehrentanz

Wir hatten viel Spaß und es war eine tolle Stimmung.

 

Unser Fazit

Auch wenn es vielleicht etwas anstrengend war, hatten wir ein schönes Wochenende voller Karneval. Wir haben bei „Heut‘ steppt der Adler“ viel gesehen und geschunkelt.

Es hat uns eine riesige Freude bereitet, gleich zwei Tage hintereinander, unser Programm dem Publikum zu zeigen und zu tanzen.

Wir danken all unseren Gästen, die uns so toll an diesem Wochenende begleitet und unterstützt haben.

In unserer Galerie könnt ihr euch die Bilder unserer Veranstaltungen „Fasching für Menschen mit Behinderung“ und „Lindenstad’l“ anschauen.

Leave a Comment

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise